KWS
   
 

Nacktschnecken (Spanische Wegschnecke, Genetzte Ackerschnecke)

Schnecken

 

Biologie

  • Eiablage von März bis November (Höhepunkte: später Frühling u. später Sommer
  • brauchen Feuchtigkeit (optimal 75 % Bodenfeuchtigkeit)
    • Schnecken fehlt der Verdunstungsschutz
  • Eiablage wird bei Trockenheit gestoppt
  • nutzen vorhandene Hohlräume (klutige Böden, Regenwurmgänge)
    • graben nicht aktiv
  • sind nachtaktiv, tagsüber nur bei starker Bewölkung
  • Aktivität ab 1°C
    • Temperaturen:
      < 13 °C Gewichtszunahme
      > 18 °C Gewichtsverlust
  • Zwitter (bei fehlendem Partner ist Selbstbegattung möglich)
  • Überwinterung als Ei, in milden Wintern auch als Schnecke
  • hohe Vermehrungsrate
    • jedes Tier kann bis zu 300 (milchig weiße) Eier legen,
    • bei günstigen Bedingungen bis zu drei Generationen/Jahr möglich
      -> Mehr als 10.000 Nachkommen pro Jahr

 

Befallsfördernde Faktoren

  • schwere, klutige und feuchte Böden mit hohem Anteil an Hohlräumen
  • bodendeckende Zwischenfrüchte (Mulch- und Direktsaatverfahren)
  • Temperaturen zwischen 18°C und 25°C / Bodenfeuchte 50-75%

 

Schadbilder/Kennzeichen

  • silbrig glänzende Schleimspuren
  • ab-/angefressene Keimpflanzen
  • vom Keim her angefressene Saatkörner
  • unregelmäßiger Loch- und Randfraß

 

Befallskontrolle:

  • tägliche Kontrolle in der kritischen Zeit nach der Saat bis zum 2-4 Blattstadium;
  • Schleimspuren; "Schneckenfolien" (Bretter, Platten);
  • Ackerbauliche Bekämpfung: Bodenhohlräume durch Bodenbearbeitung verhindern;
  • Rückverfestigung des Saatbettes; rotierende Bodenbearbeitungsgeräte;
    Befallsermittlung und Bekämpfung:
  • Zur Befallsermittlung werden Schneckenfolien oder befeuchtete Jutesäcke ausgelegt und mit Schneckenkorn beködert. Treten Schnecken auf, sind unverzüglich Maßnahmen einzuleiten, um Pflanzenverluste einzudämmen. Die Schadschwelle liegt bereits bei zwei Tieren je m². Zur Bekämpfung stehen mehrere zugelassene Schneckenköder zur Verfügung.

Nacktschnecken

Spanische Wegschnecke

Nacktschnecken

Genetzte Ackerschnecke

Nacktschnecken

Schneckeneier

Nacktschnecken

Nacktschnecken

Fraßschäden

Nacktschnecken

Schleimspur und Schneckenkorn

Nacktschnecken

Nacktschnecken

 


 
KWS